„Beat it!“ präsentiert DJ 5ter Ton

Einer geht noch: Mit DJ 5ter Ton (Massive Töne, Who Goes Bass) an den Plattenspielern verabschiedet sich die Ravensburger Partyreihe „Beat it!“ in die Sommerpause.

Mit seiner Band „Massive Töne“ hat DJ 5ter Ton Hip-Hop-Geschichte geschrieben. Vier Alben und unzählige Hits wie „Traumreise“, „Cruisen“ oder „Topmodel“ haben eine ganze Generation beim Wunsch nach Bartwuchs, zahllosen Frauen und einmal wie Michael Knight zu sein begleitet. Etliche Preise und über eine halbe Million verkaufte Tonträger machten den Stuttgarter und seine Massiven zu den ganz Großen im deutschen Musikgeschäft.

Heute gehört 5ter Ton ganz sicher zu den besten und bekanntesten DJs der Republik. Für seinen ultrafrischen Mix aus House, Electro, Hip Hop 2.0, Dubstep, Mash-Ups und einer extradicken Portion Bass wird er landauf landab gefeiert wie kein Zweiter. Live und in Farbe gibt’s den Ausnahme-Selector nun am 21. Mai 2011 bei „Beat it!“ im Douala.

Neben DJ 5ter Ton rocken die „Beat it!“ Residents Mellokat & Double-L auf dem Mainfloor. Und auf dem zweiten Floor gibt’s Reggae & Dancehall von Kingzblend auf die Ohren.

19.3.2011: „Beat it!“ präsentiert Booty Call


Der lebende Beweis dafür, dass ein BOOTY CALL nicht nur eine Paarungsveranstaltung geschlechtsreifer Großstädter, sondern vor allem auch der Name einer der besten DJ-Crews der Republik ist, sind Johnny Flash, Yonilla Ice und Gutterfinga. Die drei Bass Barone haben in den letzten Jahren haufenweise Clubs zerlegt, zwei Partyreihen in Köln und München gestartet und diverse Gäste aus dem Aus- und Inland zielsicher wie exquisit zur eigenen Veranstaltung geladen. Nun rocken sie am Samstag, 19. März 2011 bei „Beat it!“ das Douala.

Blockparty 2.0
Passieren darf bei BOOTY CALL alles zwischen Future House, Hip Hop, Electro und Bass-Bastarden wie Dubstep, Bmore oder Baile Funk, Hauptsache der Energielevel ist hoch. Die Jungs selbst bringen Ihren Sound so auf den Punkt: Bass Badness, Mash-Up Madness & Township Rave. Wie erklärt man das nun wieder den Leuten, die nicht wissen was sie erwartet? Gutterfinga: „Meine Freundin sagt einfach immer: Man kann auf jeden Fall gut dazu feiern!“

Plus Reggae-Floor
Davor, danach, drunter und drüber legt neben den beiden Haudegen Double-L & Mellokat auch der neue „Beat it!“ Resident KRM auf, der bei der letzten Party hinter den Turntables und an der Bar mehr als überzeugt hat. Und auf dem zweiten Floor rocken die Dancehall-Jungs von Suzzlic Stereo.

Tropical Bass, Soulfire und 45 Disco

Das Wochenende steht vor der Tür, und wir haben uns ein paar Flyer rausgefischt: Tropical Bass, Soulfire und 45 Disco – die Ausgehtipps von bodenseebass.com:

Los geht’s in Konstanz: Der dortige Lokalheld, Datababes-Veteran und neuerdings auch „Beat it!“ Resident im Douala (jajaja!) KRM lädt am Samstag, 29.1.2011 zu seiner feinen Clubreihe „Chronique Fatigue“ in die Konstanzer Neuwerk-Kantine. Dort heißt es Abschwoofen zu Future Disco und Tropical Bass mit den für Musik und Visuelles zuständigen Experten killerPOKE, VDV, Larry D!rt, F/X und natürlich KRM. Empfehlenswerte Party sowieso – und, hey, was für ein Flyer, meine Herrschaften!

Und im Douala? Da macht mal wieder Stingrays „45 Disco“ Station, der Ravensburger Party-Dauerbrenner mit amtlicher jamaikanischer Volksmusik und FX Farmer, Juwee und Bobby K auf dem zweiten Floor:

Für Auswärtsfahrer und alle Ulmer lohnt sich schließlich ebenfalls am Samstag der Besuch im netten Chateau Knarz zur 53. Ausgabe der „Soulfire Session“, bei der nämlich unser Mann Double-L ein Gastspiel bestreiten und zusammen mit den Residents Riddler, Narco:Tixx und Shifty Mc am Start sein wird:

8.1.2011: „Beat it!“ im Douala mit KRM

Nachdem Schowi bei der letzten „Beat it!“ ein oberfettes Sechsstunden-Set abgefeuert und dabei das Douala amtlich gerockt hat, startet die Ravensburger Partyreihe am Samstag, 8. Januar 2011, mit guten Vorsätzen, viel Bass und tonnenweise frischem Sound ins Neue Jahr: Ring frei für DJ KRM.

Wildstyle mit KRM
Wer sonst verdient das Prädikat „Wildstyle“, wenn nicht DJ KRM mit seinem Mix aus Jump Up Electro, Future Disco, Tropical House, Dubstep und Hip Hop!? Kein Wunder, dass der Konstanzer Ausnahme-Selector seit langem Resident im legendären Stuttgarter Club „Rocker 33“ – jüngst bei Jahrespolls von Fachblättern wie der „De:Bug“ zu den besten Clubs in Deutschland gewählt – und bei der eigenen Partyreihe „Chronique Fatigue“ ist. Seine Skillz an den Plattentellern und ein feines Händchen für die richtige Musik zum richtigen Zeitpunkt bescherten DJ KRM bereits internationale Festival-Auftritte auf dem Serbischen EXIT und Gigs mit Turntablerocker, Peaches, der halben Ed Banger Garde, Lexy & K.Paul oder Das Bo.

Zweiter Floor: Kingzblend
Zusammen mit DJ KRM wird „Beat it!“ Resident Double-L auf dem Mainfloor die Plattenteller drehen. Und auf dem zweiten Floor gibts allerfeinsten Reggae & Dancehall von Kingzblend auf die Ohren.

Freikartenverlosung
Für „Beat it!“ mit KRM werden im Douala-Forum wieder vier Plätze auf der Gästeliste verlost: Hier entlang bitte.